Beste Potenzmittel Apotheke

Metabolismus Potenzmittel wird hauptsächlich unter Beteiligung der mikrosomalen Leber-Isoenzyme CYP3A4 (Hauptweg) und CYP2C9 (Sekundärweg) durchgeführt. Der zirkulierende Hauptmetabolit wird durch N-Demethylierung von Beste Potenzmittel Apotheke gebildet. Die Selektivität des Metaboliten relativ zu PDE-5 ist mit der von Beste Potenzmittel vergleichbar, und die Aktivität des Metaboliten relativ zu PDE-5 beträgt etwa 50% der Aktivität des Ausgangsmaterials. Die Plasmakonzentration dieses Metaboliten beträgt ungefähr 40% der Beste Potenzmittel-Konzentration im Blutplasma. Der N-demethylierte Metabolit wird weiter metabolisiert und T ½ beträgt ungefähr 4:00.
 

Potenzmittel Apotheke

Die Gesamtclearance von besten Potenzmittel beträgt 41 l/h, was eine T 1/2 von ca. 3 – 5:00 ergibt. Sowohl nach Einnahme als auch nach Applikation erfolgt die Ausscheidung von beste Potenzmitteln in Form von Metaboliten hauptsächlich mit Kot (etwa 80% der oral verabreichten Dosis) und in geringerem Maße mit Urin (etwa 13% der oral verabreichten Dosis).
 

Beste Potenzmittel für spezielle Patientengruppen

Ältere Patienten Bei älteren Menschen (über 65 Jahre) gab es eine Abnahme der Clearance von Apotheke, was zu einer Erhöhung der Plasmakonzentration von Potenzmittel und seines aktiven N-demethylierten Metaboliten um etwa 90% im Vergleich zu den entsprechenden Konzentrationen bei Jugendlichen (18-45 Jahre) führte. Aufgrund von altersbedingten Unterschieden bei der Plasmaproteinbindung betrug der entsprechende Anstieg der Plasmakonzentration von freiem Sildenafil etwa 40%.