Natürliche Potenzmittel für den Mann im Test

Natürliche Potenzmittel Triforte und Libidoplus für den Mann im Test. Welches Potenzmittel hilft wirklich, steigert die Leistung, boomst Testosteron, Kraft und Energie? Triforte sowie Libidoplus sind Nahrungsergänzungsmittel für eine Kursbehandlung. „Natürliche Potenzmittel für den Mann im Test“ weiterlesen

Taurus Potenzmittel aus der Apotheke ohne Rezept

Superstarkes Potenzmittel Taurus ist ein Kräuterergänzungsmittel für Männer 10 Kapseln aus der Apotheke ohne Rezept. Schnell wirkendes Potenzmittel kann zu einer zusätzlichen Steigerung von Potenz, Leistung, Ausdauer und Energie für bis zu 24 Stunden beitragen. „Taurus Potenzmittel aus der Apotheke ohne Rezept“ weiterlesen

Viazene Red ist das beste Potenzmittel

Es ist bekannt, dass 100% natürliches Kräuterformel-Ginseng Testosteron auf natürliche Weise unterstützt und die Leistung durch Stimulierung von Stickoxid und Energie steigert. Viazene Red ist das beste Potenzmittel ein Kraftvolles und natürliches Nahrungsergänzungsmittel für Männer „Viazene Red ist das beste Potenzmittel“ weiterlesen

Natürliches Potenzmittel Hausmittel

Das Problem der Potenzminderung ist besonders akut. Sobald die Erektion träge wird, fühlt sich der Mann unsicher und komplex. Was tun in einer so heiklen Situation? Pillen alleine zu nehmen ist nicht die beste Option. Fragen Sie Ihren Arzt – haben Sie nicht immer Zeit. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Potenz anhand natürliches Potenzmittel Hausmittel und ohne Gesundheitsrisiko schnell steigern können. „Natürliches Potenzmittel Hausmittel“ weiterlesen

Lovegra Sildenafil-basierte Potenzmittel per Nachnahme erhältliche Pillen für Potenz und Erektion basierend auf Sildenafil, Tadalafil, Udalafil oder Vardanafil und ihre Generika.

Erektionsstörungen werden auch Impotenz genannt. Beide Begriffe werden verwendet, um den Krankheitszustand des männlichen Körpers zu beschreiben. Es ist durch eine schwache oder fehlende Erektion gekennzeichnet. Mit anderen Worten, bei erektiler Dysfunktion sind Direktheit und Steifheit des Penis für den Geschlechtsverkehr nicht ausreichend. Der Begriff Impotenz (lat. Impotentia) wird in der Weltpraxis seit langem nicht mehr verwendet. ED hat nichts mit der Dauer des Geschlechts und der Fähigkeit zur Ejakulation zu tun.

Potenzärzte unterscheiden zwischen psychogenen und organischen erektilen Dysfunktionen. Im ersten Fall wird die Errichtung von verschiedenen psychologischen Faktoren beeinflusst. Es kann mit einem Partner herausfallen, Rückschläge in seiner Karriere, usw. Es wurde festgestellt, dass ED in mehr als 80% der Fälle organischer Natur ist. Verletzungen des Fortpflanzungssystems sind in der Regel Manifestationen anderer somatischer Erkrankungen (Bluthochdruck, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Diabetes usw.). Sie können auch nach Einnahme bestimmter Medikamente und Verletzungen auftreten.

Fast immer hilft die Rückkehr zum normalen Leben bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Vorbereitungen sind nicht die einzige Methode. Psychotherapie, Vakuumgeräte, Massagen, Prothesen und Implantate werden auch zur Bekämpfung von Erektionsstörungen eingesetzt. Aber der effektivste Weg, um ED loszuwerden, sind immer noch Medikamente.

Welche Medikamente werden verwendet, um erektile Dysfunktion zu behandeln? Alle Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion gehören zur Gruppe der selektiven Phosphodiesterase-Hemmer des fünften Typs:Sildenafil Vardenafil Tadalafil Avanafil

Einmal im Körper, tragen sie zur Anreicherung von cGMP und Stickstoffmonoxid (NO) im Blut bei. Gleichzeitig wird die Wirkung des Enzyms PDE-5 unterdrückt und die Durchblutung erhöht. Die glatten Muskeln des Penis entspannen sich und lassen Blut in den Penis eindringen. Hier wird es in die kavernösen Körper aufgenommen, die sich am Umfang des Penisschafts befinden. Das Ergebnis ist eine elastische und stabile Erektion.

Was sind Generika? Laut Statistik muss jeder dritte Mann in einem bestimmten Zeitraum auf die Behandlung der erektilen Dysfunktion zurückgreifen. Die Medikamente werden mittlerweile massiv von der pharmakologischen Industrie hergestellt und stehen jedem zur Verfügung. Markendrogen (die sogenannten Original) werden über Apothekenketten vertrieben. Der Preis, den sie haben, ist zu hoch, weil Hersteller geben nur verrückte Beträge aus, um Marken zu fördern. Dann passiert die Droge eine ganze Kette von Vermittlern. Infolgedessen steigen die Kosten um das 3-4-fache.

Generika sind Medikamente gegen erektile Dysfunktion, die in Indien hergestellt werden. Sie sind absolut identisch mit dem Original. Ihr Unterschied liegt in einem deutlich niedrigeren Preis. Indische Firmen bewerben ihre Produkte nicht durch teure Werbekampagnen. Sie verkaufen über Online-Shops. Daher werden die Arzneimittelkosten um ein Vielfaches gesenkt.

Indikationen zur Verwendung Sexologen unterscheiden drei Grade der Krankheit. Zunächst scheint es sich um eine unregelmäßige Schwächung der Erektion zu handeln. Im Laufe der Zeit treten immer häufiger Aussetzer auf. Allmählich entwickelt sich der schwere Grad der Erkrankung, der durch das völlige Fehlen einer Erektion gekennzeichnet ist. Die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern wird empfohlen, mit dem Einsetzen der ersten Symptome zu beginnen. Wenn aufgrund einer fehlenden oder geschwächten Erektion kein vollständiger Geschlechtsverkehr möglich ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Frühzeitige Behandlung in einem frühen Stadium hilft, ED vollständig loszuwerden. Symptom ist das Fehlen von nächtlichen Erektionen.

Gebrauchsanweisung Tabletten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion nehmen 1 Stk. 25-30 Minuten vor dem angeblichen Sex. Wenn der Wirkstoff des Arzneimittels Sildenafil ist, ist die Einnahme von alkoholischen und alkoholarmen Getränken strengstens untersagt. Vorbereitungen mit Vardenafil oder Tadalafil erlauben die Verwendung einer kleinen Menge Alkohol. Die maximale Dosierung variiert je nach Wirkstoff:
  • Sildenafil - 100 mg
  • Vardenafil - 20 mg
  • Tadalafil - 20 mg


Es ist verboten, gleichzeitig verschiedene Medikamente zur Erektion einzunehmen, einschließlich pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel.

Die allerersten und beliebtesten Tabletten für Potenz und Erektion wurden von Pfizer - Sildenafil hergestellt. Diese Tabletten gelten als Original. Alle anderen Medikamente, die Sildenafil enthalten, werden als Generika bezeichnet. Der Marktführer in der Generikaherstellung ist Indien und China. Indische Generika erkannten höhere Qualität. Die größte Beliebtheit unter Generika erhielten Medikamente Cobra 120, Cenforce 100, Suhagra, Kamagra Gold.

Potenzmittel per Nachnahme, das zur Behandlung der erektilen Dysfunktion angewendet wird.

Indikationspillen für Potenz und Erektion basierend auf Sildenafil
Cobra 120 ist ein orales Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Bei Erregung stellt das Medikament die reduzierte erektile Funktion wieder her, indem es den Blutfluss zum Penis erhöht.

Der physiologische Mechanismus, der zu einer Erektion führt, einschließlich der Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO) in den Körperhöhlen während der inneren Erregung. Das freigesetzte Stickoxid aktiviert das Enzym Guanylatcyclase, das eine Erhöhung des Gehalts an zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP) stimuliert, was wiederum die Entspannung der glatten Muskulatur der Kavernalkörper bewirkt und so zum Blutfluss beiträgt.

Cobra 120 ist ein potenter selektiver Inhibitor der cGMP-spezifischen Phosphodiesterase 5 (PDE-5) in Hohlkörpern, wobei PDE-5 für den Abbau von cGMP verantwortlich ist. Die Wirkung von Cobra 120 auf eine Erektion ist peripher. Cobra 120 wirkt nicht direkt entspannend auf isolierte Körperhöhlen einer Person, es verstärkt jedoch stark die entspannende Wirkung von NO auf dieses Gewebe. Bei Aktivierung des Stoffwechselweges von NO / cGMP, der während der Stimulation auftritt, führt die Hemmung durch Sildenafil PDE5 zu einem Anstieg des cGMP-Spiegels in den Körperhöhlen. Damit Cobra 120 eine pharmakologische Wirkung hervorruft, ist Erregung notwendig.

Potenzmittel rezeptfrei